Arbeitsintegrationszentrum (AIZ)

Das Arbeitsintegrationszentrum begleitet Menschen nach längerer Erwerbslosigkeit zurück in den Arbeitsmarkt.

Mit gezielten Angeboten unterstützen die Fachspezialistinnen und -spezialisten des AIZ ihre Klientinnen und Klienten dabei, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuss zu fassen und sich sozial zu integrieren. Die Klientinnen und Klienten werden vom baselstädtischen RAV und von den Sozialhilfen Basel und Riehen zum Arbeitsintegrationszentrum überwiesen.

Abklärung und Begleitung bei der Arbeitsintegration

Nach der Zuweisung einer Klientin oder eines Klienten an das AIZ durch die zuweisenden Ämter klären die Fachpersonen des AIZ in Kurz- oder Vertiefungsassessements das Potenzial und die Fähigkeiten der Klientinnen und Klienten hinsichtlich eines Wiedereintritts in den Arbeitsmarkt ab.

Im Anschluss an die durchgeführten Abklärungen werden gemeinsam Integrationspläne ausgearbeitet sowie unterstützende Massnahmen definiert und eingeleitet. Klientinnen und Klienten, die aufgrund ihrer beruflichen und persönlichen Situation eine aktive Unterstützung bei der Stellensuche wollen, werden mit einem Coaching begleitet.

Bei medizinischen Fragestellungen werden die Abklärungen in Zusammenarbeit mit der IV des Kantons Basel-Stadt durchgeführt. Ist eine berufliche Wiedereingliederung trotz allen Anstrengungen bei Sozialhilfebeziehenden nicht möglich, so rückt die soziale Integration in den Vordergrund.

Kurzassessment

In einer Gruppenveranstaltung erfahren die teilnehmenden Klientinnen und Klienten, was das AIZ anbietet. Im individuell vereinbarten Einzelgespräch wird die aktuelle berufliche Situation besprochen und die nächsten Schritte gemeinsam mit der Beratungsperson geplant.

Bei Fragen kontaktieren Sie Herr Martin Keller per Telefon: +41 61 267 51 81 oder per Mail: martin.keller@bs.ch
 

Intensive Fallbegleitung

Nachdem die Vorgehensweise geklärt ist, können passende Massnahmen eingeleitet werden. Die Auswahl an unterstützenden Angeboten ist vielfältig und wird mit dem Klienten/der Klientin besprochen. Während der Durchführung der Integrationsmassnahmen werden die Klienten/Klientinnen von der Fachperson des AIZ im Integrationsprozess begleitet.

Bei Fragen kontaktieren Sie Herr Martin Keller per Telefon: +41 61 267 51 81 oder per Mail: martin.keller@bs.ch
 

Vertiefungsassessment

Sind die Ergebnisse aus dem Kurzassessment nicht eindeutig, so folgt ein dreiwöchiges Vertiefungsassessment, inkl. viertägigem Planspiel. Bei dieser umfassenden Standortbestimmung werden drei arbeitsmarktrelevante Kompetenzbereiche der Teilnehmenden abgeklärt, die in einem Gespräch nicht erfasst werden können.

Die Berichterstattung nach dem Vertiefungsassessment beinhaltet eine Einschätzung der Situation bezüglich Arbeitsmarktfähigkeit. In der Regel wird anschliessend vom AIZ-Team ein Integrationsplan für den Einstieg oder die Rückkehr in die Arbeitswelt ausgearbeitet.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Christine Sperlich für weitere Auskünfte zur Verfügung: Telefon +41 61 267 51 85 oder Mail christine.sperlich@bs.ch

Flyer (PDF, 100 KB, nicht barrierefrei)

Coaching

Das AIZ bietet den interessierten Klientinnen und Klienten ein begleitendes Coaching zur Re-/Integration zurück in die Arbeitswelt an. Die Fachpersonen unterstützen die Klientinnen und Klienten während maximal elf Monaten bei der Umsetzung des Integrationsplans.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Christine Sperlich für weitere Auskünfte zur Verfügung: Telefon +41 61 267 51 85 oder Mail christine.sperlich@bs.ch

Flyer (PDF, 100 KB, nicht barrierefrei)
 

 

nach oben